Der Pianist Gwilym Simcock bewegt sich zwischen impressionistischen Klangmalereien und improvisatorischer Jazz-Tradition
Der Pianist Gwilym Simcock bewegt sich zwischen impressionistischen Klangmalereien und improvisatorischer Jazz-Tradition © asbe / iStock.com

JazzKonzert

Gwilym Simcock solo

Der Pianisten Gwilym Simcock brachte zu seinem Solokonzert im Beethoven-Haus eigene Kompositionen mit. Der Abend wurde für ihn zu einem emotionalen Erlebnis.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Der Waliser Gwilym Simcock war glücklich, nach langem Lockdown wieder auf der Bühne zu stehen. Für sein Solokonzert im Beethoven-Haus wählte er eine Kombination aus Eigenkompositionen und Stücken von Antonio Carlos Jobim, Dave Brubeck sowie andere bekannte Werke.

Sein Klangspektrum bewegt sich zwischen impressionistische m und improvisatorischem Jazz, die harmonisch, raffiniert und bewegend sind.

Gwilym Simcock solo im Überblick

Gwilym Simcock solo

Beethoven-Haus Bonn

27.1.2022

Sendezeit Di, 23.08.2022 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Jazz Live"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen