Hector Berlioz: "Les Francs-Juges"
Hector Berlioz: "Les Francs-Juges" © Charles Reutlinger / Wikimedia Commons / Public domain

Klassik-Konzerte & Oper

Hector Berlioz: "Les Francs-Juges". - Ouvertüre u. a.

Die Werke von Hector Berlioz und Charles Ives wurden am 10. März 2020 unter Ausschluss des Publikums gespielt. Das erste Geisterkonzert in Orchesterformation im Corona-Jahr.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Trotz des Live-Streams konnten die Zuhörer*innen eine atmosphärisch dichte, sinfonische Reise durch Neuengland und Italien erleben.

Beim Konzert dirigierte der herausragende Interpret der Moderne, Sylvain Cambreling. Den Solo-Part in Berlioz‘ "Harold en Italie" übernahm der brillante Bratschist Antoine Tamestit, der mit seiner Bratsche die romantischen Träume und Geschichte des vagabundierenden Künstlers erzählt.

"Hector Berlioz: "Les Francs-Juges". - Ouvertüre u. a. " im Überblick

Hector Berlioz: "Les Francs-Juges". - Ouvertüre u. a.

von Berlioz, Ives

Mit Leitung: Sylvain Cambreling / Antoine Tamestit, Viola; Gürzenich-Orchester Köln

Kölner Philharmonie

2020

Sendezeit So, 01.11.2020 | 21:05 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Konzertdokument der Woche"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen