Gemeinsam mit der Blechbläserin Heidi Bayer kreiert Pianist Sebastian Scobel einen neuen Sound.
Gemeinsam mit der Blechbläserin Heidi Bayer kreiert Pianist Sebastian Scobel einen neuen Sound. © Kampfzauberin / PIXELIO

JazzKonzert

Heidi Bayer & Sebastian Scobel

Das Ideal des Trompetenspiels im Jazz ist geprägt durch Vehemenz und Strahlkraft. Die Blechbläserin Heidi Bayer und der Pianist Sebastian Scobel lassen im Duo aber auch gerne eine lyrische und innige Stimmung entstehen. Dafür bot der Kammermusiksaal des Deutschlandfunks die ideale Kulisse.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Die Trompeterin und Flügelhornistin Heidi Bayer kam ursprünglich aus Franken, zog dann nach Essen, dann Miami im US-Bundesstaat Florida und schließlich nach Köln. In ganzen drei modernen professionellen Big Bands ist sie dort aktiv.

Den Pianisten Sebastian Scobel lernte sie im Subway Jazz Orchestra kennen. Seitdem arbeiteten sie in mehreren Projekten zusammen. Für die Teilnahme an der Ausschreibung des Folkwang Jazzpreises 2018 in Essen gründeten sie schließlich ihr Duo. Mit dieser Kombination gewannen sie den Preis dann auch.

Ihr Sound ist hauptsächlich geprägt von der historischen Trioformation Azimuth mit Trompeter Kenny Wheeler und Pianist John Taylor. Sie griffen deren kammermusikalischen und lyrisch-melodischen Klang auf, um ihm durch eigene Komposition neues Leben einzuhauchen.

Heidi Bayer & Sebastian Scobel im Überblick

Heidi Bayer & Sebastian Scobel

Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln

2020

Sendezeit Di, 22.09.2020 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Jazz Live"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen