Eine erfundene Stadt bei Jena wird zum Schauplatz von László Krasznahorkai Roman
Eine erfundene Stadt bei Jena wird zum Schauplatz von László Krasznahorkai Roman © Milan Jurek / freeimages.com

LiteraturLesung

"Herscht 07769"

Auf der virtuellen Bühne "weiter lesen" des rbbKultur und Literarischen Colloquium Berlins wird dieses Mal das Werk "Herscht 07769" von László Krasznahorkai, einem international bekannten Autor aus Ungarn, präsentiert.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Der aktuelle Roman von Krasznahorkai birgt eine Überraschung: Er spielt in Kana, einer erfundenen Stadt, die im Süden von Jena in Ostdeutschland liegt.

In dem Werk werden unterschiedlichste Themen behandelt, wie Rechtsradikalität nach der Wende, Teilchenphysik und Johann Sebastian Bach. Über den Roman bemerkt Ingo Schulze, dass ihm lange Zeit kein Protagonist so ans Herz wuchs, wie Florian Herscht es tat.

Heike Flemming übersetzte Krasznahorkais Roman mit mehr als 400 Seiten und der gesamte Text ist trotzdem eigentlich nur ein Satz. Was auch der Grund dafür ist, dass man gar nicht aufhören möchte zu lesen.

""Herscht 07769"" im Überblick

"Herscht 07769"

von Krasznahorkai

Sendezeit Sa, 11.12.2021 | 17:00 - 18:00 Uhr
Sendung rbbKultur "weiter lesen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen