Die Dynamik der Pflege kann ein schreckliches Ende nehmen.
Die Dynamik der Pflege kann ein schreckliches Ende nehmen. © geralt / pixabay.com

Hörspiel

Ich bin doch kein Täter - Häusliche Gewalt gegen Pflegebedürftige

In Deutschland werden zwei Drittel der Pflegebedürftigen zu Hause versorgt. Die Pflegenden Kinder oder Ehepartner haben dabei häufig eine ambivalente Geschichte mit den pflegebedürftigen. Von der häuslichen Gewalt, die hier passiert, kommt nur wenig ans Tageslicht.

Oft werden die Hilfsbedürftigen beschimpft, vernachlässigt, grob angefasst, bekommen blaue Flecken oder werden entmündigt. Diese Spirale endet oft schrecklich. Wenn dann die Kinder ihre alten Eltern töten, begründen sie das damit, dass sie sie aus der Pflegeabhängigkeit erlösen wollten. Die Gewalt kommt oft von Überforderung. Um die Symptome von Gewalt dieser Abhängigkeitsbeziehungen besser zu erkennen, muss man die Dynamiken dahinter beleuchten. Selbst Ärzte übersehen oft Anzeichen.

"Ich bin doch kein Täter - Häusliche Gewalt gegen Pflegebedürftige" im Überblick

Ich bin doch kein Täter - Häusliche Gewalt gegen Pflegebedürftige

von Günter Beyer

Mit Hartmut Stanke, Bernd Reheuser, Hildegard Meier, Franz Laake

Produktion: 2017

Sendezeit Do, 22.07.2021 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Freispiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen