Juan Allende-Blin widmet sein Werk über Paul Celan den Operfern des NS-Regimes
Juan Allende-Blin widmet sein Werk über Paul Celan den Operfern des NS-Regimes / "Russland, russische Kriegsgefangene (Juden)" © Bundesarchiv, Bild 101I-267-0111-36A / Friedrich / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Klassik-Konzerte & Oper

Im Zeichen der Shoah - Juan Allende-Blin vertont Paul Celan

Der Komponist Juan Allende-Blin wurde 1928 in Chile geboren. Inzwischen lebt er in Essen. Mit seinem künstlerischen Stil des Serialismus und der musikalischen Kombinationen des Tons mit der Stille ist Allende-Blin bestens für die Vertonung der lyrischen Werke Paul Celans geeignet.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Juan Allende-Blins Werke umfassen zwei Kantaten für Sopran, Orgel und Schlagzeug, die er mit Texten aus dem Celan-Band "Die Niemandrose" untermalt. Die darin enthaltene kollektive Leid- und Verlusterfahrung behält Allende-Blin bei und widmet das Werk auch den Opfern des NS-Regimes in Nordfrankreich.

"Im Zeichen der Shoah - Juan Allende-Blin vertont Paul Celan" im Überblick

Im Zeichen der Shoah - Juan Allende-Blin vertont Paul Celan

von Juan Allende-Blin

Mit Georg Beck

Essen-Rellinghausen

2020

Sendezeit Di, 27.04.2021 | 22:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Musikszene"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen