Jakarta hat schon länger Probleme mit Überflutung
Jakarta hat schon länger Probleme mit Überflutung / "VOA People walk through Jakarta's flooded streets" © VOA Indonesian Service / Wikimedia Commons / Public Domain

Leben & LiebePolitikFeature

Jakarta könnte im Meer versinken - Strategien dagegen: Küstenstädte unter Wasser?

Eine Küstenstadt in Indonesien versinkt im Meer, weil die künstlich angelegten Städte unter dem Meeresspiegel liegen.

Jakarta liegt an der nordwestlichen Insel Java und ist die Hauptstadt von Indonesien. Jährlich versinkt die Stadt in Küstennähe um 25 cm. Vielerlei Stadtviertel liegen fünf Meter unter dem Meeresspiegel. Was die Stadt zur Zeit schützt, ist lediglich eine marode Kaimauer.

Das Sinken Jakartas droht ebenfalls allen Küstenregionen der Welt, wenn in nächster Zeit nicht gravierende Handlungen zum Schutz der Küstenstädte erfolgen.

Die Warnhinweise der Weltbank und die OECD gehen hin zu Milliarden-Verlusten und zu sozial untragbaren Folgen. Nun soll in Jakarta das weltweit größte Flutschutz-Projekt durchgeführt werden, um die 10 Millionen-Einwohner zu retten. Dies geschieht jedoch zu Ungunsten der ärmeren Bevölkerung in den Slums von Jakarta. Und es treten immer noch Fragen ob der Durchführung und der Bezahlung dieses Großbauprojektes auf, obwohl in Jakarta die Zeit drängt.

Bricht nämlich die Schutzmauer, wird eine meterhohe Flutwelle über vier bis sechs Millionen Menschen hinweg rollen.

"Jakarta könnte im Meer versinken - Strategien dagegen: Küstenstädte unter Wasser? " im Überblick

Jakarta könnte im Meer versinken - Strategien dagegen: Küstenstädte unter Wasser?

von Achim Nuhr

Produktion: 2018

Sendezeit Sa, 07.12.2019 | 09:05 - 10:00 Uhr
Sendung Ö1 "Hörbilder"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen