Der Jazzkomponist Jimmy Giuffre ermöglicht dem Free Jazz neu Wege zu gehen
Der Jazzkomponist Jimmy Giuffre ermöglicht dem Free Jazz neu Wege zu gehen © patryk specjal / freeimages.com

Jazz

Jazzfest Berlin 1984 - Rhythm & Blues und electric coolness

Das New Rhythm & Blues Quartet war in den 60ern bis 80ern in den US-Staaten sehr beliebt, doch wirtschaftlich sehr erfolglos. Denn sie sahen sich vielmehr als Live-Band. Zum Team kamen noch zwei Bläser, The Whole Wheat Horns hinzu. Mit dem erweiterten Quartett zeigten sie ihr Können beim Jazzfest.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Der Jazzkomponist Jimmy Giuffre hat den Westcoast Jazz mit dem bekannten ''Four Brothers Sound'' der Woody Herman Band entscheidend mitgeprägt.

Mit dem Einfluss von Debussys Anhänger, dem sogenanntem Third Stream, haben sie den Free Jazz den Weg geöffnet. durch diese Öffnung zum ''Electric Jazz'' hat Guiffre die Stränge zusammengeführt.

Jazzfest Berlin 1984 - Rhythm & Blues und electric coolness im Überblick

Sendezeit Fr, 18.12.2020 | 20:00 - 22:00 Uhr
Sendung rbbKultur "Jazz Berlin"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen