Bach bricht Klischees.
Bach bricht Klischees. © Elias Gottlob Haußmann / Wikimedia Commons / Public Domain

Klassische Musik

Johann Sebastian Bach und das Collegium musicum

Johann Sebastian Bach beherrschte Anfang der 1730er-Jahre mit seinem Collegium musicum sämtliche Bühnen der Stadt. Dort wurde er zum hauptsächlichen Musikleiter Leipzigs. Nicht nur in den beiden Hauptkirchen der Stadt gab er den Ton an.

Leipzigs berühmtestes Showorchester beeindruckt einmal pro Woche in der Hainstraße sowohl Auswärtige wie auch Einheimische im Kaffeehaus. Ein wahrhaft diverses Repertoire von virtuosen Solokantaten von Händel, Ouvertüren von Telemann, Gastauftritte von Opernstars oder rauschende Clavierkonzerte vom Gründer persönlich ist alles dabei.

In dieser Sendung kommen sowohl die bezaubernden Klänge als auch die witzigen und oft kuriosen Geschichten um Bachs Collegium musicum zur Geltung. Sie erleben einen Bach, der durch unbändige Freunde an der Musik unterschiedliche Klangwelten vereint und das Klischee des kirchlichen Evangelisten, der immer nur Soli Deo Gloria komponiert habe, bricht.

"Johann Sebastian Bach und das Collegium musicum" im Überblick

Johann Sebastian Bach und das Collegium musicum

von J. S. Bach

Sendezeit Mi, 16.09.2020 | 21:30 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Alte Musik"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen