Das Pianokonzert von Johann Wilhelm Wilms in E-, C- und D-Dur
Das Pianokonzert von Johann Wilhelm Wilms in E-, C- und D-Dur © Su Ann Quah / freeimages.com

Klassische Musik

Johann Wilhelm Wilms – "The Piano Concertos, Vol. 1"

Ronald Brautigam, ein Meisterpianist aus den Niederlanden, und die Kölner Akademie lassen die Musik von Johann Wilhelm Wilms wieder aufleben. In "Johann Wilhelm Wilms – 'The Piano Concertos, Vol. 1'" geht es um den Auftritt, bei dem der Musik ein Akzent aus Wien verliehen wird.

Auch wenn in Amsterdam das Geschäft mit der Musik aufblühte, war die Stadt kein Ort, an dem sich beispielsweise Mozart und Haydn so entwickelt hätten, wie sie es taten, wenn sie dort gewesen wären.

Aus dem Bergischen Land kam Johann Wilhelm Wilms in die Handelsmetropole der Niederlande und schaffte es, sich als Komponist einen Namen zu machen. Er komponierte die frühere Nationalhymne der Niederlande, die zwischen 1815 und 1932 gesungen wurde und kann sich noch heute an Bekanntheit erfreuen.

Die Konzerte und Sinfonien von Johann Wilhelm Wilms tragen die Wiener Klassik in sich und fanden auch in Deutschland bis ins Jahr 1820 großen Anklang.

Der niederländische Pianist Ronald Brautigam und die Kölner Akademie präsentieren in einem bezaubernden Klavierkonzert Werke von damals.

"Johann Wilhelm Wilms – "The Piano Concertos, Vol. 1"" im Überblick

Johann Wilhelm Wilms – "The Piano Concertos, Vol. 1"

von Wilms

Mit Leitung: Michael Alexander Willens / Ronald Brautigam, Fortepiano; Kölner Akademie

Immanuelskirche, Wuppertal

April, Mai und August 2021

Sendezeit Mo, 08.08.2022 | 21:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Musik-Panorama"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen