Viel zu viel Nahrung landet im Müll - das soll sich in Zukunft ändern
Viel zu viel Nahrung landet im Müll - das soll sich in Zukunft ändern © Oliver Parzer / PIXELIO

Kultur & LiteraturWissenschaft & TechnikFeature

Kein Essen in den Müll - Strategien gegen Lebensmittelverschwendung

Es wird zu viel weggeschmissen - da sind sich mittlerweile viele einig. Während im kleinen Stil containert oder gespendet wird, kümmern sich mittlerweile auch Forscher im großen Stil um das Problem. Dieses Feature zeigt, wie eine Welt ohne Lebensmittelverschwendung aussehen könnte.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Ein Drittel aller Nahrungsmittel landet weltweit auf dem Müll, auch in Deutschland. Um diese Verschwendung zu reduzieren, setzen Forscher bei der gesamten Wertschöpfungskette von der Produktion bis zu den Verbrauchern an.

Sie entwickeln IT-Systeme für Bäckereien, damit bei Ladenschluss kein Brot übrigbleibt, verändern die Anordnung der Speisen in den Kantinen so, dass nicht zu viel auf dem Tablett landet, und erarbeiten Strategien, damit die Kunden im Supermarkt auch zweibeinige Möhren und fleckige Bananen kaufen.

Und auch die Landwirte können lernen, ihre Lebensmittelabfälle zu reduzieren.

"Kein Essen in den Müll - Strategien gegen Lebensmittelverschwendung " im Überblick

Kein Essen in den Müll - Strategien gegen Lebensmittelverschwendung

von Stephanie Eichler

Sendezeit Mi, 12.06.2019 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen