Im Riesenkaufhaus sind Tante Dorchen und ihr Neffe auf der Suche nach der perfekten Bluse
Im Riesenkaufhaus sind Tante Dorchen und ihr Neffe auf der Suche nach der perfekten Bluse © Rainer Sturm/PIXELIO

Hörspiel

Kleider machen Leute: "Die Bluse"

Hinein ins Gewühl eines Riesenkaufhauses zu Beginn des 20. Jahrhunderts! Tante Dorchen will eine Bluse kaufen und ihr Neffe soll sie begleiten. Hätte er doch Nein gesagt, denn das Tantchen ist sehr wählerisch und alles andere als leicht zufriedenzustellen auf ihrer Suche nach der perfekten Bluse.

Tante Dorchen wollte nur eine Bluse kaufen, weiter nichts. Und ihr Neffe sollte sie begleiten. Hätte er doch Nein gesagt!

Denn die Bluse, die Tante Dorchen kaufen will, soll so besonders sein, dass Frau Bender vor Neid "die Platze kriegt".

Also rein ins Gewühl eines amerikanischen Riesenkaufhauses zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Da sind Konkurrentinnen aus dem Weg zu schlagen, Verkäufer zu disziplinieren, tausendmal ist die Entscheidung gegen einen Stoff zu treffen, gegen ein Muster, einen Schnitt, eine Farbe.

Zum Autor

Hermann Harry Schmitz, 1889 in Düsseldorf geboren, wird als junger Dandy bald zu einer stadtbekannten Figur. 1913 nimmt er sich das Leben. "Die Bluse" erschien posthum 1914 in "Das Buch der Katastrophen".

"Die Bluse" im Überblick

Die Bluse

von Hermann Harry Schmitz

Mit Graham F. Valentine, Irm Hermann, Gertrud Maaß u.a.

Produktion: 2002

Sendezeit Di, 13.02.2018 | 20:10 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen