Ein britisch-amerikanischer Konzertabend
Ein britisch-amerikanischer Konzertabend © Monika Rittershaus / per OTRS / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Klassik-Konzerte & Oper

Konzert der musica viva

Trotz des ausgefallenen Konzertes hinsichtlich der Pandemie wollen die Organisatoren der räsonanz-Stifterkonzertinitiative der Ernst von Siemens Musikstiftung den Zuhörern mit dem Konzert von Sir Simon Rattle und seinem London Symphony Orchestra vom ersten Münchner Gastspiels 2019 eine Freude machen

Der Chefdirigent des London Symphony Orchestras Sir Simon Rattle hat ein britisch-amerikanisches Repertoire mit München-Bezug zum Konzert mitgebracht.

Darunter sind die Stücke der Komponisten: Mark-Anthony Turnages "Dispelling the Fears" für zwei Trompeten und Orchester, von Sir Harrison Birtwistle "The Shadow of Night" für Orchester inspiriert nach Albrecht Dürers Melencolia sowie im Abschluss die enorme dreisätzige "Harmonielehre" des Amerikaners John Adams, inzwischen eines der weltweit meist gespielten Stücke. Aber in München nicht oft zu hören war. Für das Orchesterstück "The Shadow of Night" wurde Sir Harrison Birtwistle 1995 mit dem Ernst von Siemens Musikpreis ausgezeichnet.

"Konzert der musica viva" im Überblick

Konzert der musica viva

von Turnage, Birtwistle, Adams

Mit Leitung: Simon Rattle / London Symphony Orchestra

Philharmonie im Münchner Gasteig

2019

Sendezeit Di, 02.06.2020 | 20:05 - 22:00 Uhr
Sendung BR-KLASSIK "Konzert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen