Der Hausmeister wurde duch Kopfschuss hingerichtet.
Der Hausmeister wurde duch Kopfschuss hingerichtet. © Cathy Kaplan / freeimages.com

HörspielKrimi

Kreuzeder und der Tote im Wald

Der Kommissar Keruzender hat absolut keine Lust auf Ermittlungen mehr. Als er in der Nähe der Grenze eine Leiche findet, fällt ihm ein, dass er den Toten ja einfach auf die tschechische Seite rüber schleifen kann. Sollen die das doch machen. Mit dieser Idee fangen die Probleme erst an.

Nachdem die Polizeipsychologin März den Kriminalrat Kreuzeder darüber informiert, dass nahe der tschechischen Grenze eine Leiche gefunden wurde, beschließt der Kommissar, dass er diesen Sonntag ohne Mord genießen will. Er hat immer noch einen Kater. Damit er seine Ruhe hat, schleppt er den Toten über die Grenze nach Tschechien.

Leider geht sein Plan nicht auf. Sofort bittet ihn die Polizei vor Ort um Amtshilfe, da die Spur nach Deutschland führt. Der Tote wurde als Max Krobel identifiziert. Er wurde mit einem Kopfschuss hingerichtet. Beliebt war der Hausmeister an einer Schule nicht. So wie er starb, kann man von einem Auftragsmord ausgehen.

"Kreuzeder und der Tote im Wald " im Überblick

Kreuzeder und der Tote im Wald

von Jörg Graser

Mit Sigi Zimmerschied, Luise Kinseher, Michaela May, Christian Alexander Rogler, Wilfried Hochholdinger, Michal Sykora, Maria Peschek, Martin Engler, Felix von Manteuffel u.a.

Produktion: 2012

Sendezeit Mo, 12.04.2021 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen