Der Privatdetektiv Dickie Dick Dickens
Der Privatdetektiv Dickie Dick Dickens © Günter Havlena / PIXELIO

HörspielKrimi

Krimi im Doppelpack - Dickie Dick Dickens

Mit ihrer satirischen Krimireihe um das Gangstergenie Dickie Dick Dickens hat das Ehepaar Rolf und Alexandra Becker die Grundlage für eine Vielzahl an fortführenden Hörspielproduktionen gelegt, die in den 60ern und 70er Jahren geradezu Straßenfegern wurden.

Dickie Dick Dickens: gefürchtet, verachtet, gehasst - der gefährlichste Mann, den Chicagos Unterwelt je gesehen hat. Das Autorenduo Rolf und Alexandra Becker schrieb mit dieser Figur eine Parodie auf die amerikanischen Semidocumenteries und Gangsterfilme, die in den 1950er Jahren in Mode kamen. Das Publikum akzeptierte die Mischung aus Spannung und Absurdität mit schmunzelndem Amüsement.

So bizarr die Handlung, so grotesk die begleitenden Sprechertexte - es gab immer wieder Hörer, die schworen, dass Dickie Dick Dickens wirklich gelebt habe. Im Radio der 1960er Jahre war er Kultfigur für eine große Fangemeinde.

Der Erfolg von Dickie Dick Dickens wurde auch in der DDR zur Kenntnis genommen, daher schufen sie nach der BRD-Gangster-Parodie ein Pendant. So entstand die DDR-Detektiv-Groteske um den Privatdetektiv "Dick Dickson". Der Autor dieser im Osten geschaffene Figur ist Hans Pfeiffer. Es liegen zwei Staffeln von 1961 und 1966 vor.

Obwohl Parallelen in beiden Serien klar vorliegen, unterscheidet sie sich in Ost und West doch in ihren Perspektiven. Der West Dickie startet vom Chicagoer Untergrund als flinker Taschendieb seine kriminelle Karriere und steigt zum bedrohlichsten Gangsterboss auf. Dagegen steht der Ost Dickie Dickson auf der Seite des Gesetzes. Er löst Fälle, um Mordverdächtige von der Tat zu entlasten. Sprengt einen groß angelegten Waffenschmuggel oder wie die heutige Geschichte erzählt, die entwendeten “US-Kampfstoffe“ wieder zu holen.

"Krimi im Doppelpack - Dickie Dick Dickens" im Überblick

Krimi im Doppelpack - Dickie Dick Dickens

von Alexandra und Rolf Becker, Hans Pfeiffer

Mit Fritz Wilm Wallenborn, Ernst Seiltgen, Karl-Heinz Schroth, Marlies Schoenau, Herbert Köfer, Robert Johannsen, Ellinor Vogel, Helmut Müller-Lankow u.a.

Produktion: 1957, 1962

Sendezeit Mo, 19.10.2020 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen