Bahnt sich eine Revolution in der Pornoindustrie an?
Bahnt sich eine Revolution in der Pornoindustrie an? © Marco Barnebeck / PIXELIO

Feature

Kunst oder Schund - Junge Filmemacher erfinden den Sexfilm neu

Eine Gruppe aus der Kölner Off- und Kreativszene stellt sich gegen das Image gängiger konventioneller Pornographie. Das Feaure begleitet sie bei der Produktion und Vermarktung eines Pornofilms.

Es gibt eine Schwemme pornografisches Materials, so lautet die allgegenwärtig Diagnose unserer medialen Zeit. In Form von Pop-Ups oder Spam-Mails drängt sie sich sogar Internetnutzern auf, die gar nicht nach diesen Inhalten suchen. Mahnende Stimmen warnen vor dem übermäßigen Kontakt zu Pornografie, da sie als unanständig, schädlich und sexistisch eingestuft wird.

Eine Gruppe aus der Kölner Off- und Kreativszene haben dazu einen ganz anderen Standpunkt. Bei der Produktion und Vermarktung eines Pornofilms stehen für sie andere Werte im Vordergrund, z. B. eine kritische Auseinandersetzung mit dem entstehenden Material. Die jungen Filmemacher begreifen sich als Gegenbewegung zur gängigen Pornografie. Für sie ist nicht der Porno an sich das Problem, sondern seine Konventionen, die kommerzielle Entwicklung, die etwa mit langweiligen Klischees und zunehmender Brutalisierung einhergeht.

In den Rollen als Darsteller und Regisseure drehen sie nach eigenen Maßstäben, abseits des Establishments: ohne Skript, aber mit Handlung, ohne Dogma, aber kritisch. Kann das funktionieren?

Welche Rolle spielen für sie die Debatten der 1970er Jahre, können sie daran anknüpfen? Reift im Hintergrund abseits der Klischée-Pornoindustrie eine neue Filmsprache heran oder können sie einer Umwälzung nicht nachkommen? Eine Spurensuche in der neuen und der alten Welt der Pornografie.

"Kunst oder Schund - Junge Filmemacher erfinden den Sexfilm neu" im Überblick

Kunst oder Schund - Junge Filmemacher erfinden den Sexfilm neu

von Kathrin Ohlendorf

Produktion: 2015

Sendezeit Fr, 02.02.2018 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Das Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen