Heute macht ein Denkmal auf all die Arbeiter des Ruhrgebiets aufmerksam
Heute macht ein Denkmal auf all die Arbeiter des Ruhrgebiets aufmerksam © Jens Bredehorn / PIXELIO

Hörspiel

Lauter Liebe Worte - Das Arbeiter-Milieu des Ruhrgebiets in den sechziger Jahren | Teil 1 von 4

Teil 1/4 | Karlheinz Koinegg ist ein kleiner Junge, als er seinen Vater tot in seinem Bett findet. Mehrere Jahrzehnte später geht Koinegg der Geschichte seines Vaters noch einmal auf die Spur und schafft eine Dokumentation über das Arbeiter-Milieu der Sechziger und das Verschweigen psychischer Krankheiten.

Koineggs Vaters war kein Einzelfall in der Arbeiter-Szene des Ruhrgebiets in den sechziger Jahren. Interviews mit Hinterbliebenen bilden das Fundament dieser Dokumentation.

"Lauter Liebe Worte - Das Arbeiter-Milieu des Ruhrgebiets in den sechziger Jahren" im Überblick

Lauter Liebe Worte - Das Arbeiter-Milieu des Ruhrgebiets in den sechziger Jahren

von Karlheinz Koinegg

Produktion: 2017

Sendezeit Mo, 24.06.2019 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen