Den teuflischen Handel zwischen Doktor Faustus und Mephistopheles bringt Franz Liszt in seiner "Faust-Sinfonie".
Den teuflischen Handel zwischen Doktor Faustus und Mephistopheles bringt Franz Liszt in seiner "Faust-Sinfonie". © Nicolas Abadjian / freeimages.com

Klassik-Konzerte & Oper

Liszts und Wagners Doktor Faustus

Franz Liszt war fasziniert von Doktor Faustus, der sich auf ein Handel mit den "Teufel" Mephistopheles einlässt. So hat er diesen Akt in einigen seiner Kompositionen eingearbeitet. Ebenso Wagner mit seiner Faust-Ouvertüre, die Vladimir Jurowski in sein Konzertprogramm spielen lässt.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Das wichtigste Werk, in den Faust widergespiegelt wird, ist die "Faust-Sinfonie", wo Liszt in drei Sätzen die Hauptfiguren – Faust, Mephisto und Gretchen – beschreibt.

In seinem Konzert präsentiert der Dirigent Vladimir Jurowski von Franz Liszt die "Faust-Sinfonie" und "Zwei Episoden über Lenaus Faust" sowie Wagners Faust-Ouvertüre. Und lässt so durch die Musik das Böse nachempfinden.

Den Solopart übernimmt der Startenor Stuart Skelton.

"Liszts und Wagners Doktor Faustus" im Überblick

Liszts und Wagners Doktor Faustus

von Wagner, Liszt

Mit Leitung: Vladimir Jurowski / Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Philharmonie Berlin

26.11.2021

Sendezeit So, 12.12.2021 | 21:05 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Konzertdokument der Woche"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen