Die Jazzgröße Betty Carter mit der rauchigen Stimme
Die Jazzgröße Betty Carter mit der rauchigen Stimme © Gampe / Wikimedia Commons / CC0 1.0 Universal

Jazz

Look What I Got! - Betty Carter und ihr Trio 1987 in Bremen

Betty Carter ist eine Granddiva des Jazz. In ihrer Stimme lag ein rauchiges Timbre, wovon ihr Publikum begeistert war. Sie zählt zu den Stimmen des "Bepop". Im Jazz Business war sie eine Kämpferin für die nachfolgenden Musikerinnen. 1987 war sie Gast beim Radio Bremen-Festival.

Betty Carter ist eine unabhängige und selbstbewusste Frau. Für sie ist die künstlerische und wirtschaftliche Unabhängigkeit ein äußerst wichtiger Punkt für die selbstbestimmte Frau im Jazz Business. Damit wurde sie zur Vorreiterin der modernen Frau in der Jazzindustrie.

Ihre Scat-Vokalstimme und die bemerkenswerte Persönlichkeit macht sie zu einer außergewöhnlichen Performerin auf der Bühne. Auch nicht zu verachten ist ihre Fähigkeit als Bandleaderin mit dem Gespür von Talenten. Mit Stephen Scott, einem 18.-jährigen Pianisten, war sie im Herbst 1987 Gast beim Radio Bremen-Festival.

Look What I Got! - Betty Carter und ihr Trio 1987 in Bremen im Überblick

Sendezeit Mo, 10.08.2020 | 23:30 - 00:00 Uhr
Sendung SWR2 "ARD Radiofestival: Jazz"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen