SWR2-Logo
© SWR2

Kultur & LiteraturWissenschaft & TechnikFeature

"Macbeth" - William Shakespeare und die Gier nach Macht

"Er gehörte nicht einem Zeitalter, sondern allen Zeiten!" Dieser Satz über William Shakespeare gilt auch für seine Tragödien. So formulierte der Dramatiker in "Macbeth" nichts Geringeres als eine zeitlose Urfabel über Machtgier, Mord und die sich fortsetzende Gewalt. Der anfangs zögerliche Königsmörder Macbeth wird, nachdem er mit blutigen Händen den Thron bestiegen hat, zum Serienkiller. Die Anstifterin Lady Macbeth verfällt dem Wahnsinn.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Tatsächlich wurde "Macbeth" oft als abschreckendes Beispiel für politische Verbrechen und Tyrannei interpretiert.

Dieser moralische Appell erscheint naheliegend. Und doch wird die Faszination durch den Schrecken, die das Stück kunstreich ausspielt, kaum gebrochen. Oder ist diese Tragödie gar keine Warnung vor dem Fluch der bösen Tat? Sondern ein Blick in die Abgründe des Menschen, in den Nihilismus, in die Sinnlosigkeit?

""Macbeth" - William Shakespeare und die Gier nach Macht" im Überblick

"Macbeth" - William Shakespeare und die Gier nach Macht

von Eberhard Falcke

Sendezeit Do, 11.01.2018 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen