Jedes Opfer eines Krieges hätte eine eigene Geschichte zu erzählen
Jedes Opfer eines Krieges hätte eine eigene Geschichte zu erzählen © Joerg Trampert / PIXELIO

Leben & LiebePolitikFeature

Mein lieber Heinrich - Über die Liebe im Krieg

Die Verarbeitung von Familiengeschichten kann schwer sein. Wie verarbeiten die Betroffene sie und welche Folgen ergeben sich für die Familienmitglieder in deren unmittelbarer Umgebung?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Im Herbst 1938 erzählt der Pfarrer einer hochschwangeren jungen Frau, dass sie in eine Familie mit einem traurigen Schicksal eingeheiratet hätte. Ihr Mann sei Soldat und kämpft in diesem Krieg mit, um seinen Vater zu rächen.

Dieser wurde im Ersten Weltkrieg verwundet und fiel in der Nähe von Spa. Nur zur Hochzeit war ihr Mann für drei Tage von der Wehr befreit gewesen.

Nun ist er wieder an der Westfront. Von den Engländern gefangen genommen, kehrt er nach Jahren der Kriegsgefangenschaft nach Hause zurück - welche Folgen werden sich daraus ergeben? Die Autorin Elke Suhr erzählt ihre Familiengeschichte.

"Mein lieber Heinrich - Über die Liebe im Krieg" im Überblick

Mein lieber Heinrich - Über die Liebe im Krieg

von Elke Suhr

Produktion: 2008

Sendezeit Mi, 25.12.2019 | 11:05 - 12:00 Uhr
Sendung NDR Info "Das Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen