Bühne frei für die Melodramen von Mozart, Carl Ph. E. Bach, Gluck und Benda
Bühne frei für die Melodramen von Mozart, Carl Ph. E. Bach, Gluck und Benda © djnorway / freeimages.com

Klassik-Konzerte & Oper

Mozartfest Würzburg 2022

Das Melodram ist eine besondere Art des Musiktheaters, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstand. Die Sendung "Mozartfest Würzburg 2022" handelt von dem Fest, bei dem auch Melodramen aufgeführt werden, wie die Geschichte von Ariadne und Theseus.

Instrumentalmusik, Text und Gestik kommen im Melodram zusammen. Die Musik ist meistens dramatisch, sodass den Worten eine besondere Bedeutung verliehen wird, die nicht gesungen werden.

Georg Anton Benda war Hofkapellmeister in Gothaer und präsentierte das Melodram anhand der Geschichte von Ariadne und Theseus, einem Liebespaar aus der Antike. Beim Mozartfest Würzburg 2022 waren in den Sprecherrollen des Stücks Anna Schudt und Stefan Wilkening zwei namhafte Schauspieler.

Instrumentalkompositionen von Carl Philipp Emanuel Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Christoph Willibald Gluck werden dem Werk von der Lautten Compagney Berlin gegenübergestellt.

"Mozartfest Würzburg 2022" im Überblick

Mozartfest Würzburg 2022

von Mozart, C.Ph.E. Bach, Gluck, Benda

Mit Leitung: Wolfgang Katschner / Anna Schudt, Rezitation; Stefan Wilkening, Rezitation; Lautten Compagney Berlin

Kaisersaal der Residenz Würzburg

14.6.2022

Sendezeit So, 07.08.2022 | 21:05 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Konzertdokument der Woche"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen