Inspiriert sind ihre Stücke vom Wald.
Inspiriert sind ihre Stücke vom Wald. © Scott Liddell / freeimages.com

JazzBunt gemischtKonzert

Mudita (NL)

Das Jazz-Trio Mudita lässt sich von der Natur inspirieren. Auf ihrem ersten Album stellten sie die Klänge des Waldes dar und auf ihrem aktuellen porträtieren sie eine Auswahl aus den Nationalparks von Holland. Ihr kammermusikalischer Ansatz bietet dabei viel Raum für die Fantasie.

Vor sechs Jahren am Konservatorium von Tillburg, einer Stadt im Westen der Niederlande, haben sich die Sängerin Sanne Rambags, der Pianist Sjoerd van Eijck und der Trompeter Koen Smits zusammengefunden. Sanne Rambags wollte dabei nicht klassisch im Zentrum des Trios stehen, sondern sie wollte als Teil eines Kollektivs auftreten. Ihre Stimme versteht sie dabei als Instrument und viele Stücke sind ohne Text.

Durch die außergewöhnliche Instrumentierung werden interessante Möglichkeiten eröffnet, die die Jazz-Konventionen sprengen. Die Stücke entstehen teils aus Improvisation und werden teils von den einzelnen Mitgliedern eingebracht.

Im Begleittext von dem 2018 erschienenen Album "Listen To The Sound Of The Forest" erzählt Sanna Rambags, dass sie nachhaltig von dem Eindruck der norwegischen Fjorde geprägt wurde. Der Sound von Mudita ist geprägt von elegischer Stimmung und weiten Klanglandschaften.

Das neue Werk des Trios trägt den Titel "Nature Of The Netherlands". Aus beiden Veröffentlichungen wählte das Trio Stücke aus für ein Konzert ohne Publikum im Bremer Sendesaal. Vor dem Auftritt gab es ein langes improvisiertes Set. Aus dieser Produktion wird Material für die nächste Veröffentlichung ausgewählt.

Mudita (NL) im Überblick

Mudita (NL)

Sendesaal Bremen

18. März 2021

Sendezeit Sa, 15.05.2021 | 22:00 - 00:00 Uhr
Sendung Bremen Zwei "Sounds in concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen