Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und Robin Ticciati beenden die Strawinsky-Reihe.
Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und Robin Ticciati beenden die Strawinsky-Reihe. © Ron Pacheco / pixabay.com
Live

Klassik-Konzerte & Oper

Musikfest Berlin

Unter der Leitung von Robin Ticciati wird das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin beim Musikfest Berlin die Strawinsky-Reihe mit dem "Requiem Canticles" beenden. Ein Auftragswerk für die Bildungsmäzenin Helen Buchanan Seeger. Doch das Werk hatte Strawinsky eher für sich geschrieben.

Strawinsky wählte für sein "Requiem Canticles" sechs Textstellen aus der lateinischen Totenmesse aus und umhüllte sie mit Vor-, Zwischen- und Nachspielen, dass den Schwerpunkt seines Requiems bildete.

Und der Dirigent Robin Ticciati lässt die Spiritualität des Werkes zur Geltung kommen, indem er auf Vordergründiges und Gefühlsausprägungen verzichtet, sodass nur die Musik den Bogen zum Göttlichen zieht und die Religiosität nicht durch konfessionelle Enge beeinflusst wird.

"Musikfest Berlin" im Überblick

Musikfest Berlin

von Lang, Pärt, Strawinsky, Mahler

Mit Leitung: Robin Ticciati / Catriona Morison, Alt; Matthias Winckhler, Bass; Valentin Radutiu, Violoncello

Philharmonie Berlin

19.09.21

Sendezeit So, 19.09.2021 | 20:03 - 22:00 Uhr Da die Sendung live übertragen wird, können sich
Anfang/Ende der Sendung verschieben!
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Konzert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen