Die französische Sängerin Cyrille Aimée gab ein Gastspiel beim Musikfest Bremen 2021
Die französische Sängerin Cyrille Aimée gab ein Gastspiel beim Musikfest Bremen 2021 © RAWKU5 / freeimages.com

JazzBunt gemischtKonzert

Musikfest Bremen 2021: Cyrille Aimée

Die französische Sängerin Cyrille Aimée kommt aus New York, ist ein Energiebündel und eine universelle Jazzsängerin. Beim Musikfest hat sie eine quirlige Performance präsentiert und die Zuhörer in die Welt des Chansons, der Musical-Titeln, des Latin-Tracks und ihrer eigenen Werken mitgenommen.

Geboren wurde Cyrille Aimée 1984 in Samois-sur-Seine, Fontainebleau und hat dominikanische Wurzeln. Damit verbunden, fühlt sie sich auch in Mittelamerika und pendelt zwischen den KontinentenNord- und Südamerikas.

Zu ihren Vorbildern gehört der Gitarren-Meister Django Reinhardt.Für ihn richtet ihr Heimatort sogar ein Festival aus. Ihr Gesangstalent wurde früh erkannt. So war es auch kein Wunder, dass sie bereits einige Veröffentlichtungen präsentieren kann. Dann überquerte sie den Großen Teich und suchte ihr Karriereglück in den USA.

Inzwischen hat sie einige Album-Produktionen gemacht. Und auch eins mit Songs vom Musial-Experten Stephen Sondheim. Sie bleibt bei ihren Werken der Jazztradition treu, die sie dann gerne mit anderen Zutaten würzt wie Ukulele. Oder produziert eine Stimmenschichtung via Effektgerät zu einem Chor. Musikalisch begleitet wird sie stets vom Bandkollegen Lex Warshasky, dem Bassisten aus ihrer Band.

Beim Musikfest Bremen 2021 standen der französische Star-Pianist Thomas Enhco sowie der portugiesische Percussionist und Drummer Pedro Segundo an ihrer Seite.

Musikfest Bremen 2021: Cyrille Aimée im Überblick

Musikfest Bremen 2021: Cyrille Aimée

BLG-Forum, Bremen

10. September 2021

Sendezeit Sa, 15.01.2022 | 22:00 - 00:00 Uhr
Sendung Bremen Zwei "Sounds in concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen