Bei einigen Müttern nimmt das Maß an Fürsorge und Behütung zu große Dimensionen an
Bei einigen Müttern nimmt das Maß an Fürsorge und Behütung zu große Dimensionen an © stock.xchng

Hörspiel

"Mutterseelenallein" - Wenn der Nachwuchs zum Status wird

Sie haben zwischen sich und ihre Kinder eine unsichtbare Leine gezogen. Das Verhalten so genannter Helikopter-Eltern pendelt zwischen paranoider Überbehütung und extremer Einmischung. Denn in Zeiten demografischen Wandels ist Nachwuchs gleich Status, das Kind transportiert den Lifestyle der Eltern.

Sie sind hingebungsvoll, liebevoll, umsorgend. Und überfordert, überengagiert, übergriffig: Mütter. 

Gerade weil es immer weniger Kinder gibt, ist das Kind zum Statussymbol geworden. Über ihren Nachwuchs transportieren gutbürgerliche Eltern den eigenen Lifestyle. Und die Mutter ist, allen Geschlechterdebatten zum Trotz, die Hauptakteurin in diesem Kampf um gesellschaftliche Anerkennung - als Managerin des Lebens ihres Kindes.

Aber ist das die Rolle ihres Lebens? Und ist das Kind dabei Statist oder tragischer Hauptdarsteller?

Zum Autor

Matthias Kapohl, geboren 1972, lebt als freischaffender Autor, Bearbeiter und Regisseur in Köln. Zudem organisiert er internationale Film- und Medienmusikveranstaltungen (z. B. "Internationale Filmmusik Biennale Bonn", "SoundTrack_Cologne").

""Mutterseelenallein" - Wenn der Nachwuchs zum Status wird" im Überblick

"Mutterseelenallein" - Wenn der Nachwuchs zum Status wird

von Matthias Kapohl

Mit Sebastian Urzendowsky, Judith Engel, Matthias Bundschuh, Anna Blomeier u.a.

Produktion: 2014

Sendezeit Mo, 18.09.2017 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen