Live-Auftritte des Trios sind ganz besonders eindrucksvoll.
Live-Auftritte des Trios sind ganz besonders eindrucksvoll. © Angus Wurth / stock.xchng

JazzWeltmusik gemischtKonzert

NES

NES kreieren als Band eine charmante Fusion aus traditioneller arabischer Musik, Jazz und Popmusik, die live ganz besonders eindrucksvoll funktioniert.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Drei internationale Musiker, die ihre unterschiedlichen Talente sehr gut miteinander verschmelzen können, haben sich in ihrer gemeinsamen Heimat Valencia, Spanien zur Band NES zusammengetan.

Im Mittelpunkt des Trios steht die französisch-algerische Cellistin und Sängerin Nesrine Belmokh, deren Spitzname auch für den Bandnamen gesorgt hat. Belmokh hat einen interessanten künstlerischen Background: sie hat unter anderem mit den Dirigenten Daniel Barenboim und Lorin Maazel zusammengearbeitet, war aber auch mit dem Cirque du Soleil schon auf ausgedehnten Tourneen weltweit. 

Zu ihrem Trio NES gehören außerdem der französische Cellist Matthieu Saglio und der spanische Perkussionist David Gadea.

Gemeinsam erzeugen die drei Musiker ungewöhnliche Klangfarben und vergleichsweise einfache poetische, aber nie kitschige Texte aus der unermesslichen Vielfalt und Tiefe mediterranen Lebens im weitesten Sinne. Im Mittelpunkt der Live-Performance steht das Debüt-Album "Ahlam", das 2018 erschien.

NES im Überblick

NES

A-Trane, Berlin

13.02.19

Sendezeit Mo, 18.03.2019 | 20:03 - 21:30 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "In Concert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen