Gregs Leiche wird im Fluss gefunden.
Gregs Leiche wird im Fluss gefunden. © John O'Neill / freeimages.com

HörspielKrimi

Patricia Highsmith: Der Schrei der Eule

Als Jenny den Voyeur Robert erwischt, war dieser ziemlich überrascht, dass sie ihn nicht anzeigt, sondern sich sogar in ihn verliebt. Das, obwohl Robert sie wie besessen beobachtet hat. Der Stalker ist von Jennys Zuneigung verunsichert. Wenig später wird ihr ermordeter Verlobter gefunden.

Seit seine Frau ihn verlassen hat, lebt der Ingenieur Robert alleine und zurückgezogen im US-amerikanischen Provinzstädtchen Langley. Einsam geht er spazieren, als er die junge Jenny entdeckt. Seine Faszination für sie wird immer stärker. Aus sicherer Entfernung beobachtet er täglich wie besessen sie und ihren Verlobten Greg.

Eines Tages, als sich Robert hinter einem Gebüsch versteckt, wird er von Jenny entdeckt. Sie ruft nicht die Polizei, sondern sie bittet ihn freundlich herein und beginnt ein Gespräch. Robert findet das Ganze ziemlich komisch. Mit realer Zuneigung kann er wenig anfangen. Trotzdem verliebt sich Jenny in ihn. Ihr Verlobter verzweifelt immer mehr. Plötzlich verschwindet er. Als er wiederauftaucht, schwimmt er als Leiche im Fluss. Hat Robert ihn umgebracht?

Zum 100. Geburtstag von Patricia Highsmith am 19. Januar 2021 senden wir ihren Krimi-Klassiker.

"Patricia Highsmith: Der Schrei der Eule" im Überblick

Patricia Highsmith: Der Schrei der Eule

von Patricia Highsmith

Mit Dietmar Mues, Esther Hausmann, Helmut Zierl, Hannelore Hoger u. a.

Produktion: 1985

Sendezeit Mo, 18.01.2021 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen