Angel Blue singt die Floria Tosca in dieser Fassung der Oper
Angel Blue singt die Floria Tosca in dieser Fassung der Oper © Sonya Garza / HR

Klassik & OperKlassik-Konzert

Puccinis "Tosca" beim Festival Aix-en-Provence

Eine tragische Liebe in der politisch erbarmungslosen Zeit der napoleonischen Kriege: Puccinis Oper "Tosca" ist für das Festival d'Aix-en-Provence neu produziert worden. Im Zuge des ARD Radiofestivals wird der Mitschnitt der Aufführung gesendet.

Als ein Opernfestival wurde das Festival d'Aix-en-Provence nach dem zweiten Weltkrieg gegründet, ein Schwerpunkt sollte auf dem Musiktheater Mozarts liegen.

Längst ist das Repertoire aber breiter, so dass es im Sommer in Aix Opern aus allen Epochen der Musikgeschichte zu erleben gibt - viele davon unter freiem Himmel im Hof des historischen erzbischöflichen Palastes - und daneben auch Konzerte. Im Hof des erzbischöflichen Palastes kam in diesem Jahr auch eine Neuproduktion von Giacomo Puccinis Oper "Tosca" auf die Bühne.

Die Oper spielt in der Zeit der napoleonischen Kriege und erzählt die tragische Liebesgeschichte der Sängerin Floria Tosca vor dem Hintergrund unbarmherziger politischer Umstände. Die Produktion entstand in Zusammenarbeit des Festivals mit der Nationaloper Lyon.

Dabei garantieren die Starbesetzung mit der Sopranistin Angel Blue und dem Tenor Joseph Calleja in den Hauptrollen sowie Puccinis Musik, dass "Tosca" auch am Radio ein eindringliches Erlebnis wird.

"Puccinis "Tosca" beim Festival Aix-en-Provence" im Überblick

Puccinis "Tosca" beim Festival Aix-en-Provence

von Giacomo Puccini

Théâtre de l'Archevêché

09.07.19

Sendezeit Sa, 24.08.2019 | 20:04 - 23:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "ARD Radiofestival: Oper/Konzert"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen