Wynton Marsalis verwirklicht seine moderne Vision stets mit einem geschulten Blick zurück
Wynton Marsalis verwirklicht seine moderne Vision stets mit einem geschulten Blick zurück © Keith Major / Sony Music

Jazz

Raffiniert unmodern - Das Wynton Marsalis Septet

Wynton Marsali war in den 90ern ein kontroverser Streithahn der Musikszene, doch auch ein äußerst begabter Musiker mit einer virtuosen Band. Dabei ist er moderner unterwegs, als man vermuten könnte. "Jazztime" im SWR2 widmet dem Jazztrompeter eine eigene Ausgabe.

Wynton Marsalis machte die Musikszene in den 90er-Jahren unsicher. Nicht nur mit seiner außergewöhnlich guten Spielweise auf der Trompete. Er spielte sich auch gern als Richter über die Musik auf, kritisierte moderne Musikstile von Free Jazz über Fusion bis hin zum Hip-Hop.

Dieser Streit übertönte fast Marsalis' eigenes Schaffen. Seine Band war sehr virtuos unterwegs und präsentierte die ganze Jazzgeschichte in einer einzigartigen Mixtur. Swing, New Orleans und elemente des modernen Jazz fanden hier zusammen.

Während er sich über die moderne Musik ausließ, war der Jazztrompeter mit seiner Band selbst sehr innovativ und modern unterwegs - mit einem geschulten Blick zurück.

Raffiniert unmodern - Das Wynton Marsalis Septet im Überblick

Sendezeit Sa, 25.01.2020 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung SWR2 "SWR2 Jazztime"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen