Die Kandidaten bekommen hier eine Bühne.
Die Kandidaten bekommen hier eine Bühne. © Bartlomiej Stroinski / freeimages.com

Hörspiel

Rex Osterwald

Dass er ständig T-Rex genannt wird, passt dem Kanzlerkandidaten Rex Osterwald so gar nicht. Diese infame Lüge findet er unfair und verletzend. Im Radio präsentiert er freundlich sein Wohlfühlprogramm, dass unser Land zu einem besseren Deutschland machen soll. Während der Show geht es mit ihm durch.

Nur weil man mal ein Studio demoliert, ist man noch lange kein Dinosaurier. Gerade jetzt, da Rex seinen Kanzlerwahlkampf führt, sollen sich die Leute bitte eine eigene Meinung bilden.

Er strebt eine große gesamtdeutsche Erfrischung an und ist davon überzeugt, dass das Grundproblem am fehlenden Patriotismus liegt. Man soll die Vergangenheit vergangen sein lassen und als Land einen Aufbruch wagen. Brüssel, Antifa und Öko-Hippies sollen gefälligst ruhig sein und die Überfremdung soll aufhören.

Rex will für Einheit sorgen und merkt sich dabei genau, wer ihm im Weg stand. Auch diesem Kandidaten bietet der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine Bühne.

"Rex Osterwald" im Überblick

Rex Osterwald

von Michel Decar

Mit Wolfram Koch

Produktion: 2021

Sendezeit Mi, 05.05.2021 | 22:03 - 23:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen