Zum Rheingau Musik Festival hat die belgische Klarinettistin Annelien Van Wauwe Werke italieniescher Komponisten mit gebracht.
Zum Rheingau Musik Festival hat die belgische Klarinettistin Annelien Van Wauwe Werke italieniescher Komponisten mit gebracht. © patryk specjal / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Rheingau Musik Festival - Italienische Nacht

Das heutige Motto des Rheingau Musik Festivals ist die italienische Nacht. Als Gast ist die belgische Klarinettistin Annelien Van Wauwe im Kloster Eberbach dabei, die Werke von italienischen Komponisten auf ihrem Programm hatte.

An diesem Abend waren die Stücke voll gepackt mit italienischem Temperament, die auf die Mauern der rauen, farblosen Basilika trifft, weil das Wetter ein Open Air Konzert im Kreuzgang nicht zuließ. Doch für die Debütantin des Rheingau Festivals Annelien Van Wauwe passte das Ambiente. Sie hatte nämlich in ihrem Gepäck Werke von Gioachino Rossini und Luigi Bassi mitgehabt.

Einer der bedeutendsten Klarinettisten des 19. Jahrhunderts war Luigi Bassi. Zudem gehörte er zum Orchester der Mailänder Scala. Anscheinend hat er dort irgendwann bei der Aufführung von Verdis "Rigoletto"  mitgearbeitet und war davon so beeindruckt, dass er 1865 selbst mit einer Transkription der Oper für Klarinette und Klavier kam, die der italienische Klarinettist Nicolai Pfeffer wiederum in eine Orchesterfassung umwandelte.

Im Anschluss spielt die Camerata Salzburg Luigi Cherubinis einzige Sinfonie.

"Rheingau Musik Festival - Italienische Nacht" im Überblick

Rheingau Musik Festival - Italienische Nacht

von Rossini, Bassi, Cherubini

Mit Leitung: Gregory Ahss / Annelien Van Wauwe, Klarinette; Camerata Salzburg

Basilika von Kloster Eberbach

8. Juli 2021

Sendezeit So, 28.11.2021 | 20:04 - 22:00 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen