Der Tod eines Kriegsberichterstatters bringt ein Dorf zum Zweifeln
Der Tod eines Kriegsberichterstatters bringt ein Dorf zum Zweifeln © krayziek / freeimages.com

HörspielKrimi

Schneesterben von Anne Chaplet | Teil 1 von 2

Teil 1/2 | Als der Schnee in Klein-Roda schmilzt, taucht eine Leiche in einer Feriensiedlung auf. "Schneesterben von Anne Chaplet" handelt von dem kleinen Dorf, das durch den Tod eines Kriegsberichterstatters aufgewühlt wird.

In Klein-Roda ist gerade Winter, als ein Kind verstirbt. Der Kinderarzt soll für den Tod des Kindes verantwortlich sein.

Sobald der Schnee in dem Dorf beginnt zu schmelzen, finden sich vor allem Reste von Silvesterraketen darunter sowie Kinderspielzeug, das vergessen wurde oder Handschuhe. Vor dem Bungalow in einer Ferienhaussiedlung wird dieses Mal jedoch auch ein toter Mann entdeckt. Der Kriegsberichterstatter wurde erschlagen aufgefunden.

Die Ehefrau des Kinderarztes gibt zu, dass sie für den Tod des Mannes verantwortlich sei. Damit war die Sache für die Dorfbewohner eindeutig.

Paul Bremer ist ein Werbefachmann aus Frankfurt und der einzige im Dorf, der nicht an diese einfache Lösung des Falles glaubt. Und dann behauptet Thomas Regler, der Kinderarzt, in der Gerichtsverhandlung, dass er für den Tod des Kriegsberichterstatters verantwortlich ist und nicht seine Ehefrau. Die heile Welt des kleinen Dorfes wird dadurch massiv erschüttert.

"Schneesterben von Anne Chaplet" im Überblick

Schneesterben von Anne Chaplet

von Anne Chaplet

Produktion: 2005

Sendezeit Mi, 01.06.2022 | 20:05 - 21:00 Uhr
Sendung Bayern 2 "radioKrimi"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen