Bob Mould scheint neue Kraft geschöpft zu haben
Bob Mould scheint neue Kraft geschöpft zu haben © Ka Va / freeimages.com

Musiker-Porträt

Schreiben an den Sonnenschein - Die Indierock-Legende Bob Mould

Bob Moulds letzten beiden Alben waren geprägt von der Trauer um den Tod seiner Eltern. Doch sein neues Leben in Berlin scheint ihn wieder beflügelt zu haben: das neue Album "Sunshine Rock" ist so eingängig und leicht wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

Das neue Werk von Bob Mould aus Minnesota heißt "Sunshine Rock", weil es eine Art Neuanfang für ihn bedeutet. Auch wenn das bei einem Künstler des Jahrgangs 1960 unwahrscheinlich klingt.

Seine letzten beiden Alben waren von der Trauer um seine verstorbenen Eltern geprägt. Doch seit drei Jahren lebt er jetzt überwiegend in Berlin und glaubt, das besondere Feeling der Stadt endlich begriffen zu haben.

Das hat dazu geführt, dass Bob Mould nun ein Album mit einem ungewohnten Schwung und einer Leichtigkeit fertiggestellt hat. So eingängig hat seine Musik seit der Band "Sugar" Anfang der 90er-Jahre nicht mehr geklungen, als er damals beinahe sogar den Mainstream-Erfolg geschafft hätte.

Schreiben an den Sonnenschein - Die Indierock-Legende Bob Mould im Überblick

Sendezeit So, 24.02.2019 | 15:05 - 16:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Rock et cetera"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen