Ein Blick auf Franz Liszts Aufnahmen und seine Schüler
Ein Blick auf Franz Liszts Aufnahmen und seine Schüler © Franz Hanfstaengl / Wikimedia Commons / Public domain

Klassik-Konzerte & OperKlassik-Feature

Schüler und Anhänger | Teil 1 von 2

Teil 1/2 | Die Sendung "Frank Liszt und das Geheimnis der Klavierästhetik" beschäftigt sich mit den Werken von Frank Liszt und einigen seiner Schüler. Jonathan Summers wirft einen Blick auf ein paar der Schüler und die Aufnahmen, als sie Liszt auf dem Klavier vorspielten.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Als einer der bedeutendsten Klavierspieler Europas entdeckte Frank Liszt neue Techniken des Klavierspielens und erschuf "das Genre der Konzertparaphrasen".

Und so zog Liszt immer mehr Klavierliebhaber aus dem europäischen Ausland und Amerika an. Viele der Menschen wollten Liszt nicht nur etwas auf dem Klavier vorspielen, sondern wünschten sich auch sein Schüler sein zu dürfen.

Jonathan Summers, ein Kurator und Musikforscher der British Library, holt Aufnahmen von Schülern Liszts hervor und stößt dabei auch auf Werke von Eugen d’Albert, Emil von Sauer, José Vianna da Motta und Moriz Rosenthal.

"Franz Liszt und das Geheimnis der Klavierästhetik" im Überblick

Franz Liszt und das Geheimnis der Klavierästhetik

Mit Philipp Quiring

Sendezeit Do, 02.12.2021 | 22:05 - 22:50 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Historische Aufnahmen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen