Die Entlassung aus der Haft- Eine schere Freiheit
Die Entlassung aus der Haft- Eine schere Freiheit © Peter Reinaecker / PIXELIO

Feature

Schwere Freiheit - Über ein Leben nach dem Knast

Die Sendung befasst sich mit den Zukunftsplänen eines Entlassenen. Rene Glückstroh wird nach neun Jahren Haft entlassen und steht obdachlos auf der Straße. Wird er es schaffen, sein Leben in der Gesellschaft zu führen?

Rene Glückstroh hat Selbstjustiz begangen und saß dafür neun Jahre in sächsischer Haft. Für das Verbrechen an seinem Bruder hat Rene sich gerächt. Seine Wut war so dermaßen ausgebrochen, dass sein Opfer nur um Haaresbreite dem Tod entkam.

Im April wurde Rene mit zwei Kartons in der Hand, einer Zigarettenschachtel und etwa 1.000 € bar ins neue Leben entlassen. Nun steht er obdachlos auf der Straße mit einer ungewissen Zukunft. Hat keine Arbeit und keine Freunde. Wird sich jemand seiner annehmen? Gibt es eine Stelle, wo er Hilfe finden kann? Wird er sein Leben wieder in den Griff bekommen?

"Schwere Freiheit - Über ein Leben nach dem Knast" im Überblick

Schwere Freiheit - Über ein Leben nach dem Knast

von Heike Bittner

Mit Ulf Köhler

Produktion: 2015

Sendezeit Sa, 28.11.2020 | 09:04 - 09:30 Uhr
Sendung rbbKultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen