15.000 Fragen erhielt die Journalistin.
15.000 Fragen erhielt die Journalistin. © Matthew Bowden / freeimages.com

Hörspiel

Sechs Wochen im Frühling

Als vor einem Jahr das Coronavirus erstmals Schlagzeilen machte, wurden viele Fragen gestellt, die vorher kaum denkbar waren. Können sich Viren in Büschen verstecken? Sollte man den Salat vorher mit kochendem Wasser übergießen? Hilft es, die Zeitung zu bügeln? Wie lebt man in einer Pandemie?

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Die Autorin dieser Sendung erhielt 15.000 Fragen in 15.000 Mails. Die Journalistin versuchte, alle Fragen zu beantworten, die sie rund um die Uhr erreichten. Gemeinsam mit ihren Kolleg_innen recherchierte und informierte sie, um die Sorgen und Ängste zu klären, die Frühjahr 2020 aufkamen. Die Straßen sind still und die Menschen gehen sich aus dem Weg. Die Autorin wird eingesogen von dem Kosmos aus Nachrichten, Zahlen, Lebensfragen und Lebenshunger.

Diese Sendung basiert auf den Tausenden von Publikumsanfragen, die die Autorin zu Beginn der Coronapandemie bearbeitete. Dazu gehörten die Schweren genauso wie die Banalen und Heiteren . Auch die Erfahrungen der Menschen, die sich darum kümmern, werden hier eingebracht.

"Sechs Wochen im Frühling" im Überblick

Sechs Wochen im Frühling

von Christof Boy, Hildegard Kriwet, Georg Wieghaus

Mit Martina Gedeck, Jona Mues, Justine Hauer

Produktion: 2021

Sendezeit Mo, 12.04.2021 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen