Zwei tätowierte Frauenleichen machen Hauptkommissar Kruske zu schaffen
Zwei tätowierte Frauenleichen machen Hauptkommissar Kruske zu schaffen © John O'Neill / freeimages.com

Hörspiel

Solo für Kruske - Noir-Krimi aus dem Pott

Paul Kuske hatte bei seiner Berufswahl nicht aufgepasst und wurde Hauptkommissar anstatt Musiker. Sein neuster Fall betrifft zwei tätowierte Frauenleichen, die anscheinende mit seiner Person zusammenhängen.

Hauptkommissar zu werden, war nicht Paul Kruskes erste Berufswahl. Lieber wäre er Musiker geworden. Nun muss er mit "Oleg" Russek, einem Kollegen vom Dienst, wie gewöhnlich die ungeklärten Fälle lösen.

Als er den Fall einer tätowierten Toten auf den Tisch bekommt und daraufhin noch eine zweite Frauenleiche mit denselben Merkmalen folgt, wird ihm plötzlich klar, dass beide Fälle miteinander zusammenhängen und er darin involviert ist. Denn das Berufsleben und die Musik können mehr miteinander zu tun haben als erwartet.

"Solo für Kruske - Noir-Krimi aus dem Pott" im Überblick

Solo für Kruske - Noir-Krimi aus dem Pott

von Thomas Anzenhofer

Mit Thomas Anzenhofer, Stefan Lampadius, Lola Klamroth

Produktion: 2020

Sendezeit Fr, 26.11.2021 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen