Mit dem Pianisten Igor Levit und den Wiener Philharmonikern auf eine musikalische Erkundungstour.
Mit dem Pianisten Igor Levit und den Wiener Philharmonikern auf eine musikalische Erkundungstour. © Matt Coleman / freeimages.com

Klassische MusikKlassik-Konzerte & Oper

Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker in Schönbrunn

Im barocken Schlosspark Schönbrunn wird jedes Jahr die Sommernachtskonzerte veranstaltet. Sie sind für die Wiener Philharmoniker der Saisonhöhepunkt. Im heutigen Konzert nehmen sie uns auf eine Reise von Wien nach Italien, Russland, USA, England, Frankreich und Finnland.

Die Wiener Philharmoniker laden zum großen Galaabend unter freiem Himmel vor Schloss Schönbrunn ein. Diese Tradition findet seit 2004 alljährlich mit wechselnden Dirigenten statt . Die Ausstrahlung des Konzertes erfolgt in 80 Ländern.

Ihre heutigen Gäste sind der britische Dirigent Daniel Harding, ein Debütant des Sommernachtskonzerts, und der deutsche Pianist Igor Levit. Unter dem Titel "Fernweh" bereisen sie gemeinsam musikalisch die Welt . Es geht von Wien über Italien nach Russland, USA, England, Frankreich und Finnland. Verweilen dort jedoch nicht und werden dann zu den Planeten abheben. Wie der Zufall so will, gibt es einen echten Piloten am Pult.

"Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker in Schönbrunn" im Überblick

Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker in Schönbrunn

von Verdi, Rachmaninow, Bernstein, Elgar, Sibelius, Debussy, Holst

Mit Leitung: Daniel Harding / Igor Levit, Klavier; Wiener Philharmoniker

Schlosspark Schönbrunn

18. Juni

Sendezeit Mo, 01.11.2021 | 20:00 - 22:30 Uhr
Sendung hr2-kultur "Konzertsaal"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen