Father Mike führt Hunderte bei einem Gedenk- und Protestmarsch gegen die Gewaltausschreitungen in Chicago 2016 an
Father Mike führt Hunderte bei einem Gedenk- und Protestmarsch gegen die Gewaltausschreitungen in Chicago 2016 an © Elvis Santana / freeimages.com

Hörspiel

South Side Matters - Ein weißer Priester zwischen Ganggewalt und Waffenlobby

Seit 40 Jahren kämpft eine Gemeinde im Süden Chicagos gegen Waffengewalt, Rassismus und ökonomische Ausgrenzung - mit provokativen Mitteln.

Father Mike ist ein weißer Pfarrer in einer afroamerikanischen Gemeinde - und setzt sich deswegen besonders stark gegen den Rassismus in seiner Stadt ein. Chicagos Southside wird in seinen Augen seit vierzig Jahren von der Politik vernachlässigt, deswegen hisst er die US-Flagge vor der St. Sabina Church verkehrt herum.

Er provoziert damit, doch drastischer kann er den Hilferuf nicht formulieren. Denn in den vier Dekaden seines Kampfes hat sich nichts verändert, der Rassismus nahm eher zu, so Father Mike, mit bürgerlichem Namen Michael Pfleger. Die drittgrößten Stadt der USA hält er deswegen deren Sünden vor: die Waffengewalt, der Rassismus und die ökonomischen Ausgrenzung.

Zum Autor

Christian Lerch, geboren 1978, ist Autor von Features und Hörspielen. Er lebt und schreibt synkopisch pendelnd zwischen Berlin und Wien. Lerch destilliert und verdichtet Themen wie Grenzen, Flucht oder Verlust zu bildreichen Hörstücken. Zuletzt wurde er 2017 für "Papa, wir sind in Syrien!" (RBB/WDR 2016) mit dem europäischen Medienpreis Prix Europa ausgezeichnet.

"South Side Matters - Ein weißer Priester zwischen Ganggewalt und Waffenlobby" im Überblick

South Side Matters - Ein weißer Priester zwischen Ganggewalt und Waffenlobby

von Christian Lerch

Mit Valery Tscheplanowa, Wolfgang Michael, Nina Weniger, Florian Lukas, Mareike Hein

Produktion: 2017

Sendezeit So, 24.03.2019 | 19:04 - 20:00 Uhr
Sendung WDR 3 "Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen