Der Fall hat seinen Ursprung im fernen Island
Der Fall hat seinen Ursprung im fernen Island © stock.xchng

HörspielKrimi

Spurensuche in der Vergangenheit: "Kältezone"

Dieser Krimi spielt im fernen Island und ist dennoch mit DDR-Bezug und dem Kalten Krieg behaftet. Die Spur führt an einigen historischen Eckpunkten vorbei und deckt auch eine ganz persönliche Liebesgeschichte auf.

In einem See südlich von Reykjavík entdeckt eine Hydrologin ein männliches Skelett, festgebunden an einem alten russischen Abhörsender. Der Schädel hat ein Loch und liegt vermutlich schon seit vierzig Jahren im Wasser. Kommissar Erlendur forscht nach der Herkunft des Abhörsenders und geht allen ungeklärten Vermisstenanzeigen nach.

Der Sender, so stellt sich heraus, gehörte der früheren isländischen DDR-Vertretung. Die Spur führt zurück in die Zeit des Kalten Krieges, ins Leipzig der Nachkriegsjahre und zu einer Liebesgeschichte...

"Kältezone" im Überblick

Kältezone

von Arnaldur Indridason

Mit Bernhardt Schütz, Sandra Borgmann, Michele Cuciuffo, Michael Ewers, Claus-Dieter Clausnitzer

Produktion: 2007

Sendezeit Sa, 11.02.2017 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung NDR Info "Das Kriminalhörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen