rbbKultur-Logo
© rbbKultur

LiteraturLesung

Tyll - Ulrich Noethen liest aus dem Roman von Daniel Kehlmann | Teil 25 von 27

Teil 25/27 |

Als sein Roman "Die Vermessung der Welt" einer der größten Erfolge der deutschen Nachkriegsliteratur wurde, war Daniel Kehlmann gerade mal dreißig Jahre alt. Das liegt jetzt 12 Jahre zurück, und zum ersten Mal seitdem legt er wieder einen historischen Roman vor.

Sein Held ist der überlieferte Narr Till Eulenspiegel aus Mölln, doch Kehlmann lässt seinen Tyll durch eine aus den Fugen geratene Welt im Dreißigjährigen Krieg taumeln.

Nicht der derbe Spaß steht im Vordergrund, sondern die Hinterlist innerhalb einer Gesellschaft, die statt auf gegenseitiges Vertrauen auf Täuschungen und Verzerrungen aufgebaut ist.

Folgen von "Tyll - Ulrich Noethen liest aus dem Roman von Daniel Kehlmann "

phonostar hat keine Informationen zu diesem Inhalt.
Gehe auf die Website des Senders, um weitere Informationen zu erhalten.