Der Roman "Eine andere Epoche"  blickt auf Rechten Terror, Verfassungskrise, Wiedervereinigung und Identitätssuche.
Der Roman "Eine andere Epoche" blickt auf Rechten Terror, Verfassungskrise, Wiedervereinigung und Identitätssuche. © Lisa Spreckelmeyer / PIXELIO

LiteraturLesung

Ulf Erdmann Ziegler liest aus "Eine andere Epoche"

Ulf Erdmann Ziegler befasst sich in seinem Roman mit dem politischen und gesellschaftlichen Sachverhalt des Jahres 2011, dessen Geschichte die heutige deutsche Landschaft geprägt hat. "Eine andere Epoche" spricht über Verfassungskrise, rechtem Terror, Wiedervereinigung und Identitätssuche.

Als im November 2011 sich die Oppositionspartei SPD noch im Schlaf befindet, wird in Eisenach ein verbrannter Campingwagen entdeckt und der Zusammenbruch der rechtsextremen Terrorzelle überfordert die Berliner Republik.

Doch dann beeindruckt plötzlich der Abgeordneter Andi Nair als Chef des dafür eingeschalteten Untersuchungsausschusses.

"Ulf Erdmann Ziegler liest aus "Eine andere Epoche"" im Überblick

Ulf Erdmann Ziegler liest aus "Eine andere Epoche"

von Ulf Erdmann Ziegler

Sendezeit Mi, 27.10.2021 | 20:30 - 21:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Lesezeit"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen