Sterbefasten ist ein Weg, das Leben selbstbestimmt zu beenden.
Sterbefasten ist ein Weg, das Leben selbstbestimmt zu beenden. © Heike Dreisbach / PIXELIO

PolitikFeature

Verzicht auf Essen und Trinken bis in den Tod

Manche Menschen, die schwer krank sind, wählen den freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit, das sogenannte Sterbefasten, als Weg, das eigene Leben selbstbestimmt zu beenden. Das wirkt vielleicht im ersten Moment komisch, aber für manche ist das die einzig autonome Möglichkeit.

In diesem Feature werden pflegerische, medizinische, juristische und persönliche Perspektiven zu diesem Thema vorgestellt. Ein junger Mann erzählt davon, wie er seine Mutter auf diesem Weg begleitete.

"Verzicht auf Essen und Trinken bis in den Tod" im Überblick

Verzicht auf Essen und Trinken bis in den Tod

von Bettina Conradi

Sendezeit Mo, 24.01.2022 | 19:30 - 20:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk Kultur "Zeitfragen Feature - Politik und Soziales"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen