Blaudzun überzeugt mit mehrdimensionalem Indie-Folk-Rock
Blaudzun überzeugt mit mehrdimensionalem Indie-Folk-Rock © Franz Deelmann (CC BY-SA 3.0 de)

Hits der 90er, 2000er & von heuteJazzWeltmusik gemischtKonzert

Vom Rennrad inspiriert - Der holländische Musiker Blaudzun

"Heavy Flowers" hielt sich mehr als siebzig Wochen in den niederländischen Charts, er wird mit Größen wie Arcade Fire und seine Musik mit der von Get Well Soon verglichen. Blaudzun: Indie Artrock Folk aus Utrecht.

Johannes Sigmond, Sänger mit heller Crooner-Stimme, über zwei Meter groß, bärtig, Hornbrille, erstaunlich. Das verbirgt sich hinter dem Namen "Blaudzun", entlehnt an den Nachnamen Verner Blaudzuns, einem der bekanntesten Amateur-Radrennfahrer der 1960er und '70er Jahre.

Bevor er 2012 mit dem Album "Heavy Flowers", das sich mehr als 70 Wochen in den niederländischen Charts halten konnte, den Durchbruch schaffte, veröffentlichte er bereits eine LP, nach der er eine Clubtour durch die Niederlande ausverkaufte, und zwei Alben, mit denen er schon von sich reden machte.

Das hier gesendete Konzert fand beim Haldern Pop Festival 2017 statt, im sechzig Kilometer von Arnheim entfernten Haldern. Im Prinzip hätte er diese Strecke auch locker mit dem Rad zurücklegen können, doch er reiste zusammen mit seiner Band, die je nach Auftritt aus bis zu neun Musikern bestehen kann, im Auto an und spielte vielschichtigen Indie-Rock mit Bläsern, Geige und Akkordeon.

Blaudzun im Überblick

Blaudzun

Haldern Pop Festival

11.8.2017

Sendezeit Fr, 23.03.2018 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "On Stage"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen