Spielen besteht nicht nur aus Spaß, man kann dabei auch einiges lernen
Spielen besteht nicht nur aus Spaß, man kann dabei auch einiges lernen © Andrea Damm / PIXELIO

Wissenschaft & TechnikFeatureBildung

Was der Mensch beim Spielen lernt

Es wird Intelligenz, Leistungsfähigkeit und soziale Kompetenz über spielerisches Lernen erforscht und ob der Spieltrieb des Menschen die Ausbildung von Intelligenz und sozialem Verhalten beeinflusst.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Es gibt zwei Arten von Spielen, das Toben oder Auspowern ist die eine Form und das Lernen über Spielen die andere. Beide Formen sind Kommunikation mit anderen oder sich selbst. Im Fokus steht der Spieltrieb. Dieser Antrieb bringt Kindern dazu, neugierig die Welt zu betrachten, sich zu bewegen und andere herauszufordern.

Indem Kinder miteinander spielen, interagieren sie und lernen dabei kreativ zu sein, mit anderen auszukommen und somit auch ihre soziale Kompetenz zu festigen. Dieser Einfluss bestätigt eine Untersuchung.

Die Autorin Christina Bergengruen will wissen, ob der Spieltrieb ebenso bei Erwachsenen funktioniert und das spielerische Lernen Erfolg verspricht.

"Was der Mensch beim Spielen lernt" im Überblick

Was der Mensch beim Spielen lernt

von Christina Bergengruen

Sendezeit Sa, 30.11.2019 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen