Die Pharmaindustrie braucht einen Gegenspieler
Die Pharmaindustrie braucht einen Gegenspieler © Mateusz Kapciak/stock.xchng

Kultur & LiteraturWissenschaft & TechnikFeature

Was gesund ist, bestimmt Bill Gates - Die WHO am Bettelstab

Die WHO steckt in einer finanziellen Krise. Achtzig Prozent ihres Fonds bezieht sie aus zweckgebundenen Spenden. Und die meisten kommen von Bill Gates.

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X

Die WHO ist keine freie Organisation. Die Weltgesundheitsorganisation ist zu achtzig Prozent abhängig von privaten Mitteln. Da diese zweckgebunden sind, forschen die Mitarbeiter*innen im Interesse der Spender*innen. Größter privater Bezuschusser ist die Bill Gates-Stifung, die sich für den Kampf gegen Infektionskrankheiten einzusetzen.

Da die Spenden verpflichten, kann die WHO nicht mehr ihre eigenen Ziele wie den Aufbau funktionierender Gesundheitssysteme in armen Ländern und die Beseitigung sozialer Ursachen von Krankheit einsetzen. Außerdem besteht die Beeinflussung in ihren anderweitigen Forschungsgebieten. Kolliedieren diese mit den Interessen der Geldgeber, müssen sie unterlassen werden.

Das heißt, dass die WHO auch wenig gegen die weltweite Pandemie ernährungs- und alkoholbedingter Erkrankungen ausrichten darf. Und sie verzichtet darauf, die höchst profitablen Pharmakonzerne zu regulieren.

"Was gesund ist, bestimmt Bill Gates - Die WHO am Bettelstab" im Überblick

Was gesund ist, bestimmt Bill Gates - Die WHO am Bettelstab

von Thomas Kruchem

Produktion: 2017

Sendezeit Di, 22.01.2019 | 08:30 - 09:00 Uhr
Sendung SWR2 "Wissen"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen