Das schnelle Geld hat schon so manchen zu zwielichtigen Aktionen getrieben - wird auch Susu schwach?
Das schnelle Geld hat schon so manchen zu zwielichtigen Aktionen getrieben - wird auch Susu schwach? © mompes / freeimages.com

Hörspiel

Was uns trennt - Das schnelle Geld

Ein Leben frei von finanziellen Sorgen - wer wünscht sich das nicht? Und was wäre man bereit, dafür zu geben? Susu, eine erfolglose Schriftstellerin Anfang 30, muss sich entscheiden.

Susu kann sich die teure Miete in Berlin nicht mehr leisten. Als Autorin ist sie eigentlich ortsgebunden und kann überall schreiben, außerdem wird das Geld knapp, also beschließt sie die Stadt zu verlassen und für eine Weile auf einem Bauernhof im Schwarzwald zu arbeiten.

Doch dann wird sie Zeugin einer abenteuerlichen und illegalen Geldtransaktion aus der Schweiz. Was tun? Soll sie einsteigen? Immerhin wären ihre Geldsorgen dann Schnee von gestern... Aber moralisch natürlich keine Option! Oder etwa doch?

Der Autor Chris Ohnemus zeigt, wie vielschichtig die Begegnung mit der Versuchung ist und wie unterschiedlich die Motive sein können, ihr zu erliegen. Die Thematik ist eine altbekannte, ob Dürrenmatt mit seinem "Besuch der alten Dame" oder Böll in seinem Hörspiel "Zum Tee bei Dr. Borsig“, die Frage verliert nie an Aktualität: Ist jeder Mensch käuflich? Hat jeder seinen Preis?

"Was uns trennt - Das schnelle Geld" im Überblick

Was uns trennt - Das schnelle Geld

von Chris Ohnemus

Mit Alexandra Henkel, Thomas Meinhardt, Angelika Bender, Anuk Ens, Pierre Siegenthaler

Produktion: 2016

Sendezeit So, 23.06.2019 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung NDR Info "Das Hörspiel"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen