Der eigene Körper als Kunstobjekt - wie funktioniert das?
Der eigene Körper als Kunstobjekt - wie funktioniert das? © Rainer Sturm / PIXELIO

Kultur & LiteraturPolitikWirtschaftFeature

Wetterleuchten in Utopia - Der Aktionskünstler Timm Ulrichs

Ein Porträt zum 80. Geburtstag des Aktionskünstlers und romantischen Konzeptualisten Timm Ulrichs. Er hat fast 60 Jahre seinen Körper als Kunst ausgestellt. Die Kunst wurde für ihn dann mehr und mehr zur Forschungsarbeit über das Körperliche: "Ich".

Jetzt anhören
  • im Online-Player
  • im phonostar-Player
  • Was ist das?
    Radio hören mit phonostar Help layer phonostarplayer Um Radio anzuhören, stehen dir bei phonostar zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder hörst du mit dem Online-Player direkt in deinem Browser, oder du nutzt den phonostar-Player. Der phonostar-Player ist eine kostenlose Software für PC und Mac, mit der du Radio unabhängig von deinem Browser finden, hören und sogar aufnehmen kannst. ›››› phonostar-Player gratis herunterladen X
Aufnehmen

Mit seinem Körper hat sich Timm Ulrichs fast sechzig Jahre lang befasst. Und seine Kunst bezog er stets auf das Leben.

Als er sich 1966 selbst als Kunst darstellt, löst er bei seinem Publikum eine Kettenreaktion aus. So wurde die Kunst für ihn immer mehr zur Forschungsarbeit über sich selbst und den Inbegriff des "Ichs".

Am 31. März feiert der Künstler seinen 80. Geburtstag.

"Wetterleuchten in Utopia - Der Aktionskünstler Timm Ulrichs" im Überblick

Wetterleuchten in Utopia - Der Aktionskünstler Timm Ulrichs

von Astrid Mayerle

Produktion: 2010

Sendezeit Di, 31.03.2020 | 20:00 - 21:00 Uhr
Sendung NDR Kultur "Feature"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen