Die Bühne war wie ihr Zuhause.
Die Bühne war wie ihr Zuhause. © RAWKU5 / freeimages.com

Comedy & Kabarett

Zum 100. Geburtstag der Kabarettistin Lore Lorentz

Nach dem Krieg gründeten Lore Lorentz und ihr Mann Kay das Düsseldorfer "Kom(m)ödchen", das sich schnell als Kabarett-Institution etablierte. Die große Satirikerin inspirierte unter anderem Dieter Hildebrandt, Werner Schneyder, Thomas Freitag oder Harald Schmidt.

Die vielseitige Künstlerin tanzte, sang und spielte wie keine andere. Einmal erzählte sie, dass sie auch selbst einmal einen Löwen schauspielern würde, wenn mal einer ausfällt. Die Bühne war wie ihr Zuhause, auch wenn sie nach 40 Jahren Erfahrung immer noch Lampenfieber hatte.

Nichts hasste sie mehr als Dummheit. Das merkte man besonders, wenn sie gegen antidemokratische Strömungen vorging. Der Name ihres ersten Bühnenprogramms "Positiv dagegen" könnte auch als ihr Lebensmotto gesehen werden. Was auch immer Politisches in Deutschland vor sich ging, sie begleitete es mit scharfer Zunge, sodass die Demokratie nicht verplempert wird.

Zum 100. Geburtstag der Kabarettistin Lore Lorentz im Überblick

Sendezeit Mi, 16.09.2020 | 21:05 - 22:00 Uhr
Sendung Deutschlandfunk "Querköpfe"
Radiosendung

Diese Sendung empfehlen